Berlin Frankfurter Allee Fronstansicht

BERLIN

Märchenviertel

Fertigstellung 2012

BERLIN ENTWICKELT SICH- DER SÜDOSTEN PROFITIERT

Berlin gehört zu den faszinierendsten Metropolen der Welt – ein Magnet für Touristen und Einwohner, nicht nur wegen zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen. Es ist ebenso die Architektur, die Geschichte und Tradition gleichermaßen wie Fortschritt und Internationalität widerspiegelt. Vielseitig, jung, stetig im Wandel präsentiert sich die Hauptstadt, jedoch auch als grüne Oase mit zahllosen Parks, Grünflächen und Gewässern. Das Freizeitangebot ist überwältigend; hier kommen Historienkenner, Unternehmungslustige, Nachtaktive, Feinschmecker, Sportbegeisterte und Naturliebende voll auf ihre Kosten. Berlin ist beliebt wie nie! „Berlin ist das Epizentrum von cool!“ (Quelle: The Guardian, 19.03.2011)

Durch zahlreiche Unternehmensansiedelungen, gut ausgebauter Infrastruktur und einer wachsenden Zahl an hochqualifizierten Arbeitskräften gilt Berlin auch als aufstrebender Standort für Wirtschaft und Wissenschaft. Der neue High-Tech-Airport BER wird einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas und der Welt sein – und einer der größten Arbeitgeber in Berlin und Brandenburg. Bis zu40.000 neue Arbeitsplätze sollen hier entstehen, dazu kommen die vielfältigen Angebote im Business Park Berlin, des größten zusammenhängenden Gewerbeparks Berlins im direkten Flughafen-Umfeld. Ein anderes Beispiel für den Aufschwung Süden ist der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof (WISTA), mit über 800 Firmen und 14.000 Mitarbeitern Deutschlands größtes und modernstes Technologiezentrum.

 

KÖPENICK IST STADT, LAND, FLUSS

Unglaubliche drei Viertel der Fläche des Stadtteils Treptow-Köpenick sind Gewässer, Wälder und Grünflächen. Allein die Müggelberge, Berlins „Grüne Lunge“, bieten Wanderern, Radfahrern und Ausflüglern optimale Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten: ausgedehnte Wald- und Wanderwege an bedeckten Hängen und entlang des Müggelsees, der Müggelturm für einen schönen Ausblick über die Stadt, ein interessanter Naturlehrpfad um den schaurig-schönen Teufelssee oder die ehemalige Rodelbahn für Mountainbiking.

Sieben Seen, beinahe 20 km Spree, Dahme und dutzende Kanäle laden zudem zu verschiedendsten Wassersportaktivitäten, wie surfen, rudern oder Kanu fahren, ein. Ein Yachthafen bietet 100 Liegeplätze für Boote und Yachten; entlang der Spree gibt es ansonsten ein breitgefächertes Angebot an Schiffsausflügen. Und auch an erfrischenden Badestellen mangelt es nicht.

Hohe Lebensqualität finden Sie hier jedoch nicht nur durch die Nähe zur Natur, auch kulturell hat Köpenick einiges zu bieten. So verfügt der Bezirk beispielsweise mit der Köpenicker Altstadt übereinen mittelalterlichen Stadtkern, der noch heute eine besondere Atmosphäre und Anziehungskraft ausstrahlt. Dabei ist das Rathaus Köpenick wohl das repräsentativste Bauwerk, das zudem durch die wahre Geschichte des „Hauptmanns von Köpenick“ Wilhelm Voigteinigen Ruhm erlangte. Beim Schlendern durch schmale Gässchen lässt man sich gern in alte Zeiten zurückversetzen, um anschließend in einem der vielen Cafés und Restaurants das Hier und Jetzt zu genießen. Museen, Galerien, Theater, Sportstätten, das Shopping-Center Forum Köpenick und eine große Freilichtbühne, alles gibt es hier – und für ein noch umfangreicheres Kultur- und Nachtprogrammfährt man schnell und bequem in die Berliner City.

Die Vorzüge des Lebens in diesem angenehmen Berliner Bezirker kennen immer mehr Menschen. Bis 2030 sagt die Berliner Senatsverwaltung einen Bevölkerungszuwachs von 5,1 Prozent voraus. Diese positive Entwicklung ist auch auf dem Wohnmarkt sichtbar, denn mit steigenden Einwohnerzahlen steigt auch der Bedarf an Wohnimmobilien.

 

DAS MÄRCHENVIERTEL AN DER MITTELHEIDE

Es ist kaum zu glauben, doch von jedem Fenster in jedem Gebäude des MÄRCHENVIERTELS fällt der Blick auf sattes Grün. Alte Bäume säumen die Straße, schöne Gartengrundstücke umspannen die Häuser – und das nur einen Steinwurf von einem weitläufigen Waldgebiet entfernt. Ausblick, Abschalten und Entspannung in der Natur ist hier wahrlich märchenhaft. Biegt man von der Mahlsdorfer Straße in die Straße „Mittelheide“ im Südosten Berlins ein, wird man empfangen von grünen Bäumen und idyllischer Ruhe, fernab aller Hektik und alltäglichem Stress.

Hier beginnt Erholung pur, die durch das harmonische Zusammenspiel der erwerbenswerten Wohnanlage MÄRCHENVIERTEL und der allgegenwärtigen Natur noch intensiviert wird. Denn folgt man der „Mittelheide“ bis zum Straßenende, befindet man sich unmittelbar im gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet Mittelheide. Der großflächige Kiefern-Birken-Mischwald mit Heidecharakter lädt zu spontanen Spaziergängen, langen Wanderungen und ausgedehnten Radtouren ein. Naturerlebnisse direkt vor der Haustür – für Groß und Klein ein Genuss!

Die äußerst verkehrsgünstige Lage des MÄRCHENVIERTELS ermöglicht eine gute Anbindung zu den wichtigsten Anlaufpunkten, egal ob mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr, Sie erreichen die Berliner Innenstadt vom nahe gelegenen S-Bahnhof Köpenick bequem und direkt in weniger als einer halben Stunde. Drei Tram und mehrere Buslinien verbinden das Quartier mit dem Süden und Westen des Stadtteils. Auch mit dem Auto sind Sie schnell da, wo Sie hinwollen – zum Beispiel über die B 96a zum Berliner Flughafen, über die B 1/B 5 in die City oder über den südlichen Berliner Ring nach ganz Deutschland.

DAS MÄRCHENVIERTEL 

DAS OBJEKT

Gepflegte Innenhöfe, duftende Gärten und die vielen Bäume machen das MÄRCHENVIERTEL zu einem wahren Wohnparadies. Es scheint als sprössen Blumen und Büsche an jeder Häuserecke und verliehen ihnen mehr Lebendigkeit. Nutzen Sie entspannte Frühlings- und Sommertage auf Ihrem sonnigen Balkon oder auf den satten Grasflächen hinter dem Haus, atmen Sie bezaubernde Blütendüfte und grüne Waldluft ein – und fühlen Sie sich einfach wohl …

Das Wohnensemble MÄRCHENVIERTEL, das unter der Regie der Berner Group Berlin GmbH aufwendig saniert und modernisiert wird, liegt im Märchenviertel-Quartier im Berliner Stadtteil Köpenick. Herausstechend sind die Siedlungsbauten des preisgekrönten Schweizer Architekten Otto Rudolf Salvisberg, der in den Jahrenzwischen 1919 und 1930 zunächst die Siedlung Elsengrund – der südliche Teil des Viertels – und dann die Siedlung Mittelheide in der Tradition des „Neuen Bauens“ entwarf und errichten ließ. Dankihres gestalterischen und sozialen Wertes steht das MÄRCHENVIERTEL komplett unter Denkmalschutz, dazu gehören zwei- und dreigeschossige Häuser, Plätze, Vorgärten und die rückwärtigen Nutzgärten.

Die Sanierung des MÄRCHENVIERTELS erfolgt in drei Bauabschnitten. Das Gesamtkonzept sieht vor, die Gebäude nach modernsten Erkenntnissen unter Berücksichtigung der denkmalschutzrechtlichen Bestimmungen wiederherzustellen. Häuserfassaden und z.T. Dächer werden erneuert und alle Details der besonderen Architektursorgfältig herausgearbeitet; dazu erhalten viele Wohnungen neue Balkone aus einer leichten Stahlbaukonstruktion. Der Einbau neuester Haustechnik garantiert zusätzlichen Wohnkomfort. Die großzügigen Grünanlagen vor und hinter den Häusern, die ebenfalls unter Denkmalschutzstehen, werden gärtnerisch begutachtet und gegebenenfalls aufgewertet.

Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen bieten Singles, Paaren und Familien Wohnqualität zum Wohlfühlen. Die neu entstehenden Dachgeschosswohnungen bieten in jeder Form die Qualitäten eines Neubaus. Ein besonderes Highlight: Die Gauben der Dachgeschosswohnungen werden mit speziellen Panoramafenstern ausgestattet. Von dort öffnet sich dem Bewohner der Blick auf die reizvollen Gärten mit üppigen Wiesen und altem Baumbestand.

Als optionale Ausbauvariante können Podeste unter die Panoramafenstergebaut werden, die dem Nutzer ein noch stärkeres Freiluftgefühlt geben.